Rezensionen, Rezensionen Sachbuch

(Enthält Werbung) Jimmy Kelly – Streetkid

Meine Buchempfehlung für euch

Ich kann meine besondere Leidenschaft für die Kelly-Family wohl sehr schlecht leugnen. Und meine Leidenschaft für Biografien ebenso nicht. Daher war ich umso überraschter als mir der Heyne-Verlag dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte.

Aber ich bin auch schnell für Geschichten zu begeistern, die das Leben spielt. Von Menschen, die sich nicht unterkriegen lassen und die für ihre Träume kämpfen – egal was andere sagen. Und wenn ich es einfach mal ausblende, dass hier von einem der erfolgsreichsten Künstler der Neunzigerjahre die Rede ist, dann bleibt ein Mensch hinter der Fassade, der sich durchbeißt, der nie den Mut verliert und der vor allen Dingen an sich glaubt.

Jimmy Kelly erzählt ungeschönt und zum Teil sehr persönlich von seinem tiefen finanziellen Fall, bis hin zu seiner Rückkehr auf die Bühne in neuer Formation. Dabei spielen viele kleine Anekdoten als „Streetkid“ genau so eine Rolle wie Ängste, Rückschläge oder Zweifel. Er gibt Einblicke in eine Gruppe von Künstlern, die viele oftmals gar nicht als diese betrachten und verächtlich an ihnen vorbeiziehen. Das regt sehr zum Nachdenken an und schärft die Sinne für andere Blickwinkel. Wenn also in diesem Winter die Straßenmusiker wieder in Köln zu Hauf auf der Hohe Straße stehen, werde ich einen Augenblick mehr innehalten als sonst.

Ein Mutmach-Buch für alle die wieder bei Null anfangen müssen

Jimmy Kelly hat mich ein bisschen angesteckt mit seinem Durchhaltevermögen und seinem Mut Neues auszuprobieren. Dabei müssen es noch nicht einmal ganz neue Dinge sein, die man zulässt. Es genügt einfach sich auf sein Talent zu berufen und dann SEINEN eigenen Weg damit zu gehen. Ob das im großen Rahmen oder fast unentdeckt geschieht – DAS ist völlig egal dabei. Eines sollte man im Leben nicht vergessen und das ist die Leidenschaft für Dinge, die man gerne tut.

In diesem Sinne ist dieses Buch nicht nur Teil der Biografie von Jimmy Kelly, sondern auch ein Mutmach-Buch für alle die wieder bei Null anfangen müssen.
©Ricarda Ohligschläger